Sie haben Fragen?
Immobilienlexikon

Sachwertverfahren

Wenn es um die Bewertung eines bebauten Grundstücks, beispielsweise für die Ermittlung der Erbschafts- und Schenkungssteuer geht, zieht man das Sachwertverfahren heran. Eingesetzt wird es bei Wohnungseigentum, Teileigentum und Ein- und Zweifamilienhäusern, bei denen keine Vergleichswerte vorliegen. Das Sachwertverfahren kommt zudem bei Grundstücken zum Einsatz, die geschäftlich oder gemischt genutzt werden sowie für sonstige bebaute Grundstücke, für die sich auf dem lokalen Grundstücksmarkt keine übliche Miete ermitteln lässt.
Für die Berechnung des Grundbesitzwertes ermittelt man beim Sachwertverfahren den Gebäudesachwert und den Bodenwert getrennt voneinander. Anschließend werden diese beiden Werte addiert und mit dem Marktanpassungsfaktor multipliziert.

Sachverständiger
Sachwert
Sachwertverfahren
Sanierung
Satteldach
Schalldämmung
Schlüsselfertig
Schlussabnahme
Schönheitsreparaturen
SCHUFA
Solaranlage
Sondernutzungsrecht
Sondertilgung
Staffelmiete
Statik

Besuchen Sie uns für Aktuelles auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

RN Immobilien GmbH
Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.